ÜBER MICH

Long Story Short
An einem bestimmten Punkt in meinem Leben, beschloss ich langsamer zu machen..einfach so..mich umzuschauen, mich mal umzudrehen..vielleicht waren es auch zwei mal. Daraufhin fand ich mich mit einer alten Kamera in der einen und einem Kaffee in der anderen Hand, auf der Strasse wieder. Nein, nicht was Ihr jetzt denkt. Strassenfotografie prägte mein Verständnis von Fotografie von Anfang an. Ich geniesse es menschliche Interaktionen zu beobachten, ich liebe es scheinbar alltäglichen Situationen einen Rahmen zu verleihen. Ich liebe Bewegung, Luftigkeit in Bildern …Die alte Kamera wurde durch eine neue abgelöst, Publikationen und Preise folgten, die Strasse und der Kaffee blieb und der Wunsch Fotografie zu meinem Beruf zu machen wurde ein klarer Weg. Hochzeitsreportagen erlauben es mir meinen Wurzeln treu zu bleiben, Emotionen Raum zu lassen sich zu entwickeln und passieren zu lassen, zu beobachten, geduldig zu sein. Wenn Ihr mich fragen würdet wie ich Hochzeitsfotografie für mich definiere, dann würde ich wahrscheinlich so etwas sagen wie: “Schönheit in den alltäglichen Dingen zu sehen, nicht in der Offensichtlichkeit einer schönen Pose..Schönheit dort zu finden, wo sie nicht jeder vermutet, Persönlichkeit unverfälscht zu reflektieren..das ist Hochzeitsfotografie für mich”
Was noch, was noch…Ich habe zwei wilde Kinder die mein Herz und meine Waschmaschine jeden Tag aufs Neue füllen.
Ich bin draussen, bei jedem Wetter.
Ich backe verdammt leckeren Apfelkuchen.
Wer mir Gummibären gibt, ist mein Freund.
Und manchmal habe ich Zeit für einen Kaffee 🙂

“People talk about perfect timing, but I think everything is perfect in its moment; you just want to capture that.”

Eddie Huang

Pin It on Pinterest

Share This