CORONA HOCHZEIT

ODER WARUM EUER ELOPEMENT NICHT IN ISLAND STATTFINDEN MUSS

Obwohl ich mittlerweile nicht sagen kann welcher Wochentag heute ist, kann ich mich noch an den Anfang der Corona Pandemie erinnern. Schleichend doch von Anfang an bedrohlich im Nacken sitzend. Genau eine Woche vor dem Lockdown begleitete ich eine intime Hochzeit, nur zu Zweit, ganz für sich und genau so geplant. Ein Elopement. 

Und immernoch weigere ich mich Hochzeiten die nun zu Zweit stattfinden (müssen) “Corona Hochzeiten ” zu nennen ..dieser Begriff beisst sich so grundlegend und ist so negativ behaftet, dass es bei mir Zahnknirschen verursacht. 

Wenn Ihr in diesen Zeiten heiraten wollt, dann hat es mit richtigem, tiefen Wollen zu tun. Auf Eure Liebsten, auf ein ausgelassenes Fest verzichten zu müssen hält Euch nicht davon ab felsenfest und aus tiefster Überzeugung JA zueinander zu sagen. Ihr habt dafür meinen vollsten Respekt und mein Herz. 

Eure Hochzeit ist etwas Besonderes, für mich ist es ein Abenteuer, ein Elopement. 

Sicher seid Ihr auf diesen Begriff gestossen, spätestens wenn Ihr durch Intsagramt scrollt, findet Ihr abenteuerliche Paare, an abenteuerlichen Orten, vor spektakulärer Kulisse, die sich entschlossen haben sich das Ja-Wort ganz für sich alleine, ohne Angehörige zu geben. 

 

Elopement, das heisst soviel wie Durchbrennen. Die Idee dahinter ist die Freiheit den Ablauf Eurer Trauung so individuell zu gestalten wie Ihr es wünscht und Eure Zweisamkeit ganz bewusst wahrzunehmen und zu geniessen, ohne all die Verpflichtungen und Traditionen die ein Hochzeitstag so mit sich bringt.

So sehr ich den Hochzeitspaaren die ihre grosse Feier dieses Jahr verschieben oder gar absagen müssen Mut zuspreche, so sehr ist mir bewusst mit wieviel Ärger und Enttäuschung solch eine Entscheidung bedeutet. Ich denke jedoch, dass wir uns alle neu ausrichten werden müssen, unsere Glaubenssätze etwas abändern, manche beiseite legen müssen und unser Mindset ein wenig anpassen müssen. 

Seht Eure kleine, intime Hochzeit in dieser surrealen und schweren Zeit als etwas Bedeutendes. Für mich als Hochzeitsfotograf Köln ist es ein Symbol von Hoffnung, dass es Menschen gibt die einfach unerschütterlich zusammen sein wollen. Die den Mut haben,  fest entschlossen sind Hürden zu nehmen und ihre Liebe feiern, als das was sie ist ..echt.  Das ist meine ganz persönliche Definition von Elopement. Mut, Zweisamkeit, Individualität, Entschlossenheit. Ohne schneebedeckte Bergspitzen, Wasserfälle und isländische Weiten. Es reicht ein Standesamt..Ihr seid genug, denkt immer daran und feiert Euch!

Scheut nicht für Euer Elopement anzufragen, so klein, intim oder spontan es auch sein mag, es ist Euer persönliches Abenteuer.

ICH BIN

LINA. HOCHZEITSFOTOGRAF IN KÖLN, NRW UND DEUTSCHLANDWEIT.
INSPIRIERT VON LEBENDIGEN MOMENTEN, ECHTEN EMOTIONEN UND ENTSPANNTEN BRAUTPAAREN.

0179 125 55 47

Pin It on Pinterest

Share This